Was ist Gesundheit?

Gesundheit ist ein ungehinderter Fluss von Informationen, Stressfaktoren deregulieren und behindern diesen. Krankheiten stellen somit Blockaden der körpereigenen Kommunikation dar. Der Eductor kann diesen Informationsfluss wieder herstellen!

Was ist der Eductor?

Der Eductor ist ein computergesteuertes Biofeedbacksystem. Es ist eine Test- und Therapiemethode in der Energie- und Regulationsmedizin. Sie dient einerseits der Erkennung individueller Belastung und der Erstellung eines Risikoprofils. Andererseits stellt das System eine Vielzahl von Anwendungen zur Verfügung. Das Besondere an diesem System ist, es arbeitet nicht invasiv, es ist sicher und effektiv!

Wer hat das Gerät entwickelt?

Professor Doktor William Nelson ist ein US-amerikanischer Wissenschaftler, der seit den siebziger Jahren Biofeedbackgeräte, wie zum Beispiel das Indigo, Scio und den Eductor entwickelt. Der Eductor ist das neueste seiner Art und das bereits in der sechsten Generation.

Wie wird gemessen?

Der Klient wird über einen Kopfband und und über Extremitätenelektroden mit dem Eductor-System verbunden. Mithilfe von zwölf Elektroden werden spezifische physikalische Messungen abgeleitet und berechnet. Wie zum Beispiel Volt, Ampere, Widerstand, Hydration, Oxidation, pH-Wert und Elektronenverhältnis. Der Eductor ist in der Lage innerhalb von 3,5 Minuten über 9000 Diagnose- und Impulsfrequenzdaten zu erheben.

Wie kommt es zur Heilung?

Die Ist-Werte aller Organe werden mit den zur Verfügung stehenden Referenzwerten verglichen und Abweichungen zu diesen Soll-Werten ermittelt. Diese Informationen werden jetzt korrigierend und harmonisierend dem Klienten wieder zugeführt, das betroffene Organ wird in der Heilung unterstützt.

Was können wir uns anschauen?

Vitaminsituation, Aminosäuren, Spurenelemente, Mineralien, Enzyme, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergene, Zuckerregulation, Toxine, Hormonstatus, Muskeltonus, Bakterien, Pilze, Viren, Blut, Knochen, Chromosomen, Organe, Chakren, Meridiane, Emotionen und vieles mehr!
Üblicherweise wären diese Informationen nur mittels aufwendiger Labordiagnostiken und Einzeltests zu erzielen!

Was können wir behandeln?

Unter anderem Schmerzen, Traumen, Emotionen, Osmose erhöhen, Heilung beschleunigen, Hirnströme korrigieren, emotionale Störungen, Sucht, Schlaflosigkeit, Angstzustände, Lernschwächen, Allergien, Herzerkrankungen, neurologische Erkrankungen.
Mit dem Eductor lassen sich Mensch und Tier gleichermaßen behandeln!

Welche Programme gibt es?

Wirbelsäule und Bewegungsapparat, Sportprogramm, Schädelknochen, Kiefergelenke, Zähne und Gesichtsmuskulatur, Meridiansystem und Akupunktur, Herzreizleistung, Gehirnströme, NLP, Iridiologie, Entgiftung, Aura und Chakren, Biorhythmus, Hormone, Vitamine, Mineralien, Blut und Dunkelfeld, Erbcode, Anti-Aging, Superlearning, Energie-Reinigung Grundstück und Gebäude, Bachblüten und Homöopathie und viele andere Naturheilmittel, Radionik, Produkttests, Nahrungsergänzungsprofile, geopathischer Stress, Auto Rife Frequenzen, Bicom und Mora, Hulda Clark Zapper, Orgon Generator, Tierprogramm, etc.

Was belastet uns in der heutigen Zeit?

Unter anderem…
Bakterien
Viren
Pilze
Parasiten
Pestizide, Insektizide
Atomare Umweltkatastrophen
Elektrosmog und Handystrahlung
Luftverschmutzung
Stress
Bewegungsmangel (Sitzen ist das neue Rauchen)
Zucker
Wohngifte
Impfschäden
Krankheiten wie Herzinfarkt, Diabetes, Demenz, Alzheimer, MS, ADHS, Autismus
Verarbeitetes Essen
Vitamine und Mineralienmangel

Die Fass Theorie

Das Fass steht hier für unsere Körper. Die Größe und damit das Fassungsvermögen unseres Fasses ist entsprechend der ererbten Konstitution verschieden. Somit ist der Zeitraum, wie lange unser Fass durch verschiedenste tägliche Belastungen gefüllt werden kann zum einen von der Entgiftungskapazität des Organismus, aber auch von der Art und Größe der Belastungen (Füllmenge) und von der Größe des Fasses (Fassungsvermögen) abhängig. Unsere Kompensationsmechanismen, unser Immunsystem und die individuell verschieden stark ausgeprägten Widerstandskräfte funktionieren aber leider nur so lange, bis das Fass gefüllt ist. Sobald es jedoch überläuft, kann die Körperregulation nicht mehr stabil gehalten werden und entgleist. Erst damit beginnt aber die Überforderung unseres Organismus und damit die chronische Erkrankung.

Was ist Gesundheit?

Gesundheit ist ein ungehinderter Fluss von Informationen, Stressfaktoren deregulieren und behindern diesen. Krankheiten stellen somit Blockaden der körpereigenen Kommunikation dar. Der Eductor kann diesen Informationsfluss wieder herstellen!

Was ist der Eductor?

Der Eductor ist ein computergesteuertes Biofeedbacksystem. Es ist eine Test- und Therapiemethode in der Energie- und Regulationsmedizin. Sie dient einerseits der Erkennung individueller Belastung und der Erstellung eines Risikoprofils. Andererseits stellt das System eine Vielzahl von Anwendungen zur Verfügung. Das Besondere an diesem System ist, es arbeitet nicht invasiv, es ist sicher und effektiv!

Wer hat das Gerät entwickelt?

Professor Doktor William Nelson ist ein US-amerikanischer Wissenschaftler, der seit den siebziger Jahren Biofeedbackgeräte, wie zum Beispiel das Indigo, Scio und den Eductor entwickelt. Der Eductor ist das neueste seiner Art und das bereits in der sechsten Generation.

Wie wird gemessen?

Der Klient wird über einen Kopfband und und über Extremitätenelektroden mit dem Eductor-System verbunden. Mithilfe von zwölf Elektroden werden spezifische physikalische Messungen abgeleitet und berechnet. Wie zum Beispiel Volt, Ampere, Widerstand, Hydration, Oxidation, pH-Wert und Elektronenverhältnis. Der Eductor ist in der Lage innerhalb von 3,5 Minuten über 9000 Diagnose- und Impulsfrequenzdaten zu erheben.

Wie kommt es zur Heilung?

Die Ist-Werte aller Organe werden mit den zur Verfügung stehenden Referenzwerten verglichen und Abweichungen zu diesen Soll-Werten ermittelt. Diese Informationen werden jetzt korrigierend und harmonisierend dem Klienten wieder zugeführt, das betroffene Organ wird in der Heilung unterstützt.

Was können wir uns anschauen?

Vitaminsituation, Aminosäuren, Spurenelemente, Mineralien, Enzyme, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergene, Zuckerregulation, Toxine, Hormonstatus, Muskeltonus, Bakterien, Pilze, Viren, Blut, Knochen, Chromosomen, Organe, Chakren, Meridiane, Emotionen und vieles mehr!
Üblicherweise wären diese Informationen nur mittels aufwendiger Labordiagnostiken und Einzeltests zu erzielen!

Was können wir behandeln?

Unter anderem Schmerzen, Traumen, Emotionen, Osmose erhöhen, Heilung beschleunigen, Hirnströme korrigieren, emotionale Störungen, Sucht, Schlaflosigkeit, Angstzustände, Lernschwächen, Allergien, Herzerkrankungen, neurologische Erkrankungen.
Mit dem Eductor lassen sich Mensch und Tier gleichermaßen behandeln!

Welche Programme gibt es?

Wirbelsäule und Bewegungsapparat, Sportprogramm, Schädelknochen, Kiefergelenke, Zähne und Gesichtsmuskulatur, Meridiansystem und Akupunktur, Herzreizleistung, Gehirnströme, NLP, Iridiologie, Entgiftung, Aura und Chakren, Biorhythmus, Hormone, Vitamine, Mineralien, Blut und Dunkelfeld, Erbcode, Anti-Aging, Superlearning, Energie-Reinigung Grundstück und Gebäude, Bachblüten und Homöopathie und viele andere Naturheilmittel, Radionik, Produkttests, Nahrungsergänzungsprofile, geopathischer Stress, Auto Rife Frequenzen, Bicom und Mora, Hulda Clark Zapper, Orgon Generator, Tierprogramm, etc.

Was belastet uns in der heutigen Zeit?

Unter anderem…
Bakterien
Viren
Pilze
Parasiten
Pestizide, Insektizide
Atomare Umweltkatastrophen
Elektrosmog und Handystrahlung
Luftverschmutzung
Stress
Bewegungsmangel (Sitzen ist das neue Rauchen)
Zucker
Wohngifte
Impfschäden
Krankheiten wie Herzinfarkt, Diabetes, Demenz, Alzheimer, MS, ADHS, Autismus
Verarbeitetes Essen
Vitamine und Mineralienmangel

Die Fass Theorie

Das Fass steht hier für unsere Körper. Die Größe und damit das Fassungsvermögen unseres Fasses ist entsprechend der ererbten Konstitution verschieden. Somit ist der Zeitraum, wie lange unser Fass durch verschiedenste tägliche Belastungen gefüllt werden kann zum einen von der Entgiftungskapazität des Organismus, aber auch von der Art und Größe der Belastungen (Füllmenge) und von der Größe des Fasses (Fassungsvermögen) abhängig. Unsere Kompensationsmechanismen, unser Immunsystem und die individuell verschieden stark ausgeprägten Widerstandskräfte funktionieren aber leider nur so lange, bis das Fass gefüllt ist. Sobald es jedoch überläuft, kann die Körperregulation nicht mehr stabil gehalten werden und entgleist. Erst damit beginnt aber die Überforderung unseres Organismus und damit die chronische Erkrankung.